Kalender

Sie sind hier

swim & bike cross v1

Am Sonntag fand zum ersten Mal swim & bike cross am Werbellinsee auf dem Gelände der EJB und im angrenzenden Wald statt. 92 Teilnehmende hatten sich am vorletzten meteorologischem Sommertag für Freiwasserstrecken über 400m, 1000m, 2000m und 5000m und Radstrecken von 18,8 bis 37,6km gemeldet. 14 Sportler und Sportlerinnen hatten sich zu 7 Staffeln zusammengeschlossen – darunter Ina Ziegler, amtierende Weltmeisterin über 100 und 200m Freistil der Altersklasse 45. Sie belegte mit ihrer Teampartnerin Anita Schramm als Radfahrerin für den Berliner TSC den ersten Platz vor den Eberswalderinnen Antonia Herold (Rad) und Laura Lang (Schwimmen) über 2000m Schwimmen und 18,8km Radstrecke.

Anita Schramm und Ina Ziegler

 

Auf dem neuen Rundkurs durch den Wald erreichten die Radfahrer an der schnellsten Stelle des Kurses Geschwindigkeiten von ca. 50 km/h. Eine besondere Herausforderung stellte am Ende des Rundkurses ein ca. 500m langes Teilstück dar, welches nur einspurig befahrbar ist und unter anderem über einen 15m langen Holzsteg führte. Dort konnte nicht überholt werden. Einziger Zwischenfall auf der Strecke: Kurz nach Beginn waren Wegweiser umgestellt worden, was einzelne Fahrer und Fahrerinnen fehlleitete. Nicht verantwortlich für dieses Intermezzo bot der ESV am Ende der Veranstaltung dennoch allen "Verfahrenen" ein halbiertes Startgeld im nächsten Jahr an.

Spannend bis zur Brücke, dann einspurig ohne Überholmöglichkeit - und Endspurt zum Strand der EJB!

 

Lars Wolter von den Bernauer Lauffreunden legte die 2km Schwimmen mit anschließender 28,2km Cross-Strecke in 1:35:20 zurück und war damit unter den Männern Erstplatzierter der Gesamtwertung über diese Streckenkombination. Matthias Runge aus Templin und Andreas Saremba hatten sich für die 2km im Werbellinsee und 37,6km Radfahren gemeldet – Matthias Runge belegte mit einer Zeit von 2:00:27 einen 3. Platz, Andreas Saremba vom Eberswalder Schwimmverein gelang ein 4. Platz in der Gesamtwertung mit 2:02:28. Er schwimmt übrigens oben auf dem Titelfoto.

In der Einzeldisziplin 1000m Schwimmen waren Laura Lang und Mark Rathsmann vom Eberswalder Schwimmverein schnell und erfolgreich mit jeweils einem ersten Platz. Bei den Männern dominierten insgesamt 7 Barnimer auf dieser Strecke. Ingo Nordmann von der DRK Wasserwacht folgte auf Mark Rathsmann, den dritten Platz belegte Armin Krüger. Bei den Frauen war Carolin Methke vom SSV PCK 90 Schwedt Zweite und Hanna Saremba wiederum vom Eberswalder Schwimmverein Drittplatzierte.

Mark Rathsmann schnell im und am See unterwegs

 

Über die längste und anstrengendste Strecke im See - 5000m - belegte Andre Fröhlich aus Wandlitz in der Gesamtwertung einen zweiten Platz. Etwas schneller war Christian Binner vom Berliner TSC und gelangte damit auf den ersten Platz. Der dritte Platz der Männer ging an Uwe Waitz.

Bei den Frauen war Simone Fittler vom SC Humboldt Uni Berlin die schnellste Frau, gefolgt von Martina Bäck aus Gera und Anke Höhne vom SV Poseidon.

Als Schnupperstrecke standen zum Abschluss noch 400m Schwimmen auf dem Programm. Hier schwammen die Schülerinnen Laura Lea Gotzmann vom Schwimmverein Wildau auf den ersten, Nathalie Fröhlich vom Eberswalder Schwimmverein auf den zweiten und Merit Seeliger von Stahl Finow auf den dritten Platz der Altersklassenwertung.

Für die Weltmeisterin Ina Ziegler und ihre Teampartnerin Anita Schramm war swim & bike cross ein angenehm familiäres Sportfest – beide kündigten an, nächstes Jahr wieder an den Werbellinsee zum swim & bike cross des Eberswalder Schwimmvereins zu kommen. Damit waren sie nicht allein.

Beschützt über die Strasse - mit freundlicher polizeilicher Unterstützung