Kalender

Sie sind hier

Schwärzeseelauf 2018

 

20 Teilnehmer aus dem Eberswalder Schwimmverein starteten beim Abschlusslauf der Barnimer Laufserie. Besonders auf der 2 km Strecke war die Beteiligung hoch, super!

2 km
Anton Zink, 8:33 min
Noa Clerc, 9:17 min
Kuno Just, 9:20 min
Lina Just, 9;25 min
Levi Clerc, 10:41 min
Amy-Jolie Kroll, 10:44 min
Leonie Seifert, 11:09 min
Selina Seifert, 15:45 min

4 km
Kai Zink, 24:13 min
Michael Jauer, 25:52 min
Heike Rösler, 39:09 min
Andrea Rettig, 39,09 min

8 km
Andreas Saremba, 32:49 min
Jana Seeliger,42:47 min
Ulf Rathsmann, 43:03 min
Frank Schmunck, 45:47 min
Maike Rösler, 47:19 min

12 km
Mark Rahsmann, 45:49 min

8 km Nordic Walking
Conny Pest, 1:15:34 h
Anke Bessel,1:15;34 h

Nachgefragt: Ist das Laufen für uns Schwimmer überhaupt sinnvoll?

JA! Schwimmen ist eine "schöne" Ausdauersportart und als Schwimmer benötigt man eine sehr gute Grundlagenausdauer. Deshalb ist das Laufen mit seiner hohen Effizienz ideal auch für Schwimmer. Bei keiner anderen Sportart ist der Wirkungsgrad im Vergleich zum Aufwand derart hoch. Schuhe schnüren und loslaufen. Laufen ist schlicht und einfach die Urform menschlicher Bewegung, die uns heute zum Glück wieder so viel Spaß macht. Im Gegensatz zum Bahnenzählen kann ein Läufchen in der Gruppe sehr kommunikativ sein. Kein Sport kann es mit der Schlichtheit des Laufens aufnehmen und kaum eine andere Sportart lässt uns die Natur und Umgebung so unmittelbar erleben. Gelaufen werden kann überall und bei jedem Wetter. Die Ausdauerfähigkeit bildet die Grundlage im Laufsport und ebenso die Grundlage für das Schwimmen. Ausdauer erarbeitet man sich mit abwechslungsreichen Dauerläufen ab 30 Minuten im gleichmäßigen, langsamen Tempo.

Foto: D. Clerc